Am 01. Januar 2006 trat in der EU das neue Futter- und Lebensmittelrecht in Kraft

06. Januar 2006

Am 01. Januar 2006 trat in der EU das neue Futter- und Lebensmittelrecht in Kraft

Im neuen Jahr werden Futter- und Lebensmittel in der
Europäischen Union noch sicherer. Das verspricht sich jedenfalls die
Europäische Kommission von dem In-Kraft-Treten einer breiten Palette neuer
EU-Vorschriften zum 1. Januar 2006. Ab dem neuen Jahr gelten in der Gemeinschaft
das Hygienepaket, die Verordnung über mikrobiologische Kriterien für
Lebensmittel, die Verordnung über Futtermittelhygiene sowie die Verordnung
über amtliche Futter- und Lebensmittelkontrollen. Mit dem Hygienepaket werden
u.a. die Bestimmungen über die Lebensmittelhygiene harmonisiert und spezielle
Regeln für Lebensmittel tierischen Ursprungs sowie für die Kontrolle von
bestimmten Produkten tierischen Ursprungs eingeführt, die für den menschlichen
Verzehr bestimmt sind. Darüber hinaus enthält das Paket allgemeine
Bestimmungen für alle Lebensmittel und spezifische Vorschriften für einzelne
Nahrungsmittel wie Fleisch, Milch, Muscheln, Fisch und Eier. Landwirte sind von
der Anwendung des Systems kritischer Kontrollpunkte (HACCP) befreit, dessen
Umsetzung mit dem Hygienepaket in allen Sektoren der Lebensmittelindustrie
vorgeschrieben wird. Die neuen Standards gelten auch für Importerzeugnisse. Mit
der Verordnung über mikrobiologische Kriterien für Lebensmittel werden die
Vorschriften beim Auftreten bestimmter Bakterien in den wichtigsten
Lebensmittelkategorien harmonisiert, wie beispielsweise Salmonella und Listeria
in Fleisch und Milch. Die Verordnung zur Futtermittelhygiene weitet das HACCP
auf den Futtersektor aus und macht die Hersteller vonTiernahrung für die
Kosten einer Marktrücknahme oder der Beseitigung nicht konformer Produkte
haftbar. Mit der Verordnung über amtliche Futter- und Lebensmittelkontrollen
werden die einschlägigen Kontrollsysteme in den EU-Mitgliedstaaten
harmonisiert. Die Bestimmungen müssen auch von Drittländern angewandt werden,
die ihre Produkte in die Gemeinschaft exportieren wollen. Ergänzt wird das
reichhaltige Sortiment neuer Vorschriften durch ein Sammelsurium von
Durchführungsbestimmungen.
AgE

Das könnte dich auch interessieren