Global Dairy Trade Tender

Milch und Milchprodukte

19. März 2021

Beim Global Dairy Trade Tender am 16.03.2021 kam es nach dem starken Preisanstieg beim vorherigen Handelstermin teilweise zu Preiskorrekturen, wobei sich die Preise aber dennoch auf einem hohen Niveau behaupteten.

Im Schnitt über alle gehandelten Produkte gaben die Erlöse auf der Plattform Global Dairy Trade Tender um 3,8 % nach. Das Angebot ist erhöht worden und mit 26.872 t wurden 5,2 % mehr Menge umgeschlagen als Anfang März. Erstmals seit Mitte November nahm die Handelsmenge wieder zu. Während die Preise für Vollmilchpulver und Butter nachgaben, legten sie für Magermilchpulver, Laktose und Butteröl zu. Erstmals wurde für die genannten Produkte auch der Kontrakt für September 2021 gehandelt. Buttermilchpulver wurde aktuell nicht angeboten.

Tabelle Global Dairy Trade Tender vom 16.03.2021

Die Preise für Vollmilchpulver sanken im Schnitt um 6,2 % nach ihrem Höhenflug vom Monatsbeginn. Bei Magermilchpulver war ein leichter Anstieg um 0,7 % zu beobachten. Laktose hatte mit 8,6 % den deutlichsten Zuwachs zu verzeichnen. Cheddar wurde lediglich für den fernen September-Kontrakt gehandelt. Die Preise für Butter gaben um 2,8 % nach, während Butteröl um 3,7 % zulegte.

Grafik Durchschnittspreise Milchprodukte vom 16.03.2021

Detaillierte Charts zu den gehandelten Produkten Butter, Magermilchpulver und Cheddar finden Sie auf unserer Website www.milchland.de unter Internationale Märkte. Der nächste Global Dairy Trade Tender findet am 06. April 2021 statt.

ZMB/LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Michael Gebhardt
Dipl.-Ing. (FH) Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie
Markt & Qualität
0511 / 85653-33
gebhardt@milchland.de
Frank Feuerriegel
Dipl.-Ing. Milch- und Molkereiwirtschaft
Geschäftsführung
0511 / 85653-10
feuerriegel@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren