Global Dairy Trade Tender

Milch und Milchprodukte

09. April 2021

Beim Global Dairy Trade Tender vom 6.04.2021 wurden im Schnitt über alle gehandelten Produkte und Zeiträume um 0,3 % höhere Preise erzielt als beim vorherigen Termin.

Dabei entwickelten sich die einzelnen Produkte auf der Plattform Global Dairy Trade Tender uneinheitlich. Die gehandelten Mengen gingen um 1.768 t oder 6,6 % auf 25.104 t zurück.

Tabelle Global Dairy Trade Tender vom 06.04.2021

Für Vollmilchpulver, dem auf der Plattform in den umfangreichsten Mengen gehandelten Produkt, wurden im Schnitt unveränderte Preise ermittelt. Den höchsten Preis und einen Zuschlag von 1,9 % erzielte der August-Kontrakt. Bei den späteren Terminen für September und Oktober 2021 kam es zu leichten Abschlägen. Magermilchpulver erzielte im Schnitt mit einem Plus von 0,6 % leicht höhere Preise als zuvor. Um 17,6 % legte Buttermilchpulver zu, welches zuvor zuletzt am 2. März gehandelt worden war. Die Preise für Laktose gaben um 6,5 % nach. Cheddar, der lediglich für September und Oktober gehandelt worden ist, legte um 2,2 % zu. Die Erlöse für Butter erhöhten sich um 2,0 %, während Butteröl leicht um 0,8 % stieg.

Grafik mit Durchschnittspreisen Milchprodukte vom 06.04.2021

Detaillierte Charts zu den gehandelten Produkten Butter, Magermilchpulver und Cheddar finden Sie auf unserer Website www.milchland.de unter Internationale Märkte. Der nächste Global Dairy Trade Tender findet am 20. April 2021 statt.

ZMB/LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Michael Gebhardt
Dipl.-Ing. (FH) Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie
Markt & Qualität
0511 / 85653-33
gebhardt@milchland.de
Frank Feuerriegel
Dipl.-Ing. Milch- und Molkereiwirtschaft
Geschäftsführung
0511 / 85653-10
feuerriegel@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren