Global Dairy Trade Tender: Deutlicher Preisanstieg

Vollmilchpulverpreise steigen erheblich

10. Juli 2020

Die Handelsrunde des Global Dairy Trade Tender am 7. Juli 2020 ging mit einem überraschend deutlichen Preisanstieg zu Ende. Im Schnitt über alle Produkte und Zeiträume legten die Preise um 8,3 % zu.

Mit Ausnahme von Butteröl wurden in allen Produktkategorien höhere Preise erzielt. Die gehandelte Menge wuchs im Vergleich zum vorherigen Handelstermin um 4.278 t oder 20,0 % auf 25.688 t.

Der deutlichste Preisanstieg war bei Vollmilchpulver, dem auf der Plattform in den umfangreichsten Mengen gehandelten Produkt, zu beobachten. Hier wurden gegenüber dem Handelstermin am 17.06. im Schnitt um 14,0 % höhere Preise ermittelt. Den höchsten Preis erzielte der vorderste August- Kontrakt. Die Preise für Magermilchpulver stiegen im Schnitt um 3,5 %. Für Buttermilchpulver wurden um 3,8 % höhere Preise erzielt. Laktose hatte einen Zuwachs von 1,9 % zu verzeichnen. Die Preise für Cheddar erhöhten sich um 3,3 %. Bei Butter betrug der Zuwachs 3,0 %, während die Preise für Butteröl um 0,2 % nachgaben.

Detaillierte Charts zu den gehandelten Produkten Butter, Magermilchpulver und Cheddar finden Sie auf unserer Website www.milchland.de unter „Milchprofis ® Markt und Statistik ® Internationale Märkte“. Der nächste Tender findet am 21. Juli 2020 statt.

ZMB/LVN/Pages

Das könnte Sie auch interessieren