Kategorien
< Alle Themen

Pflanzliche Milchalternativen

Definition

Seit einigen Jahren ist die Entwicklung von pflanzlichen Milchalternativen auf dem Vorritt. Dabei wird unter der Verwendung von pflanzlichen Lebensmitteln wie Getreide, Hülsenfrüchten oder Nüssen eine milchähnliche Flüssigkeit hergestellt. Pflanzliche Ausgangsstoffe werden dafür in Wasser eingeweicht oder gekocht und dann solange gemixt und gefiltert, bis eine homogene Flüssigkeit ohne Stückchen entsteht.1

Ernährung

Viele Personen verwenden pflanzliche Drinks anstelle von Milch, um ihren CO2 Fußabdruck zu verringern und so das Klima zu schonen. Verschiedene Studien zeigen, dass bei der Produktion von 1 kg Milchalternativen weniger CO2 ausgestoßen wird, als bei der Produktion von 1 kg Kuhmilch.2 Jedoch wird bei dieser Betrachtung ein wichtiger Aspekt außen vor gelassen, nämlich der Nährstoffgehalt. 1

Wenn man den Nährstoffgehalt mit einbezieht, liefert Kuhmilch pro ausgestoßenem Kilogramm CO2-Äquivalente wesentlich mehr Nährstoffe als pflanzliche Alternativen. Besonders Kalzium und Proteine stechen hier heraus. Milch enthält im Vergleich zu Pflanzendrinks Proteine mit einer wesentlich höheren biologischen Wertigkeit. Bezüglich des Proteingehalts kann nur Sojamilch mit dem tierischen Produkt mithalten. Was den Kalziumgehalt angeht, müssen pflanzliche Alternativen künstlich mit Kalzium und Vitamin D angereichert werden, da kein Pflanzendrink von Natur aus nennenswerte Mengen an Kalzium enthält.3,4

Ein weiterer wichtiger Aspekt für den Klimaschutz ist die Regionalität der konsumierten Lebensmittel. Während Kuhmilch nahezu überall in Deutschland regional verfügbar ist, werden die Zutaten für Pflanzendrinks wie Mandeln, Soja und Reis nicht in Deutschland angebaut, sondern importiert. Der einzige Pflanzendrink, der in Deutschland aus regionalen Produkten produziert werden kann, ist Haferdrink.2 Somit gilt: Besonders Personen mit einem erhöhten Kalziumbedarf wie Kinder und Jugendliche, Schwangere und Senioren, sollten auf Grund des hohen Kalzium- und Proteingehalts Milch den pflanzlichen Alternativen vorziehen.4

Eine Packung Kuhmilch und eine Packung Hafermilch, mit Hinweisen auf deren Nährstoffgehalt. Kuhmilch enthält 3,3g Protein, 4,7 g Zucker, 120 mh Kalzium, 140 mg Phosphor und 0,4µg Vitamin B12. Hafermilch enthält 0,8 g Protein, 7,5 g Zucker, 85 mg Kalzium (welches zugesetzt wird), 744 mg Phosphor und 0 µg Vitamin B12

Quellen:

1Brade (2023); Was ist gesünder? Kuhmilch oder Pflanzendrinks

2Quarks Westdeutscher Rundfunk; Sind Milchalternativen gesünder und umweltfreundlicher? (2022)

3Brade (2023); Ernährungsphysiologischer Wert und nährstoffbezogene Ökobilanz von
Kuhmilch im Vergleich zu pflanzlichen Getränken

4Singh-Povel et al. (2022); Nutritional content, protein quantity, protein quality and carbon
footprint of plant-based drinks and semi-skimmed milk in the Netherlands and Europe