Zum 18. Mal die Goldene Olga

Milchlandpreis: Goldene Olga geht im Dezember zum 18. Mal an den besten Erzeuger

28. Juni 2018

Volljährig: Die „Goldene Olga“ geht im kommenden Dezember zum 18. Mal an den „Besten Niedersächsischen Milcherzeuger“.

Rund 8.500 Betriebe ruft die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) zur Teilnahme am Milchlandpreis auf.  Mit dem Wettbewerb schuf die LVN bereits 2001 eine Plattform, die das Bestreben um Nachhaltigkeit in der niedersächsischen Milchwirtschaft kommuniziert und diese in den Blickpunkt des berufsständischen und öffentlichen Interesses stellt.
„Nachhaltigkeit“ ist ein Thema, das inzwischen alle Branchen bewegt. Die niedersächsischen Milcherzeugerbetriebe arbeiten täglich an nachhaltigen Zielen. Denn nur wer verantwortungsbewusst mit den Bereichen Mensch und Tier, Umwelt sowie Betriebswirtschaft umgeht, sichert die Zukunft seines Betriebes für seine Familie und für die nächsten Generationen.

Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für Milcherzeuger das Streben nach:
• einer optimierten Rohmilchqualität
• einer verantwortungsvollen Betriebsführung
• betriebswirtschaftlichem Erfolg
• vorbildlichem Tier- und Umweltschutz
• einem hohen hygienischen Standard
• sozialem Engagement

All diese Kriterien finden im Wettbewerb um die Goldene Olga Berücksichtigung.

In der abgelaufenen Woche verteilten die Milchsammelwagen die Wettbewerbsunterlagen an die Milcherzeuger. Auf der Startseite des offiziellen Milchlandpreis-Auftrittes (www.milchlandpreis.de) steht der neue Fragebogen zum Download bereit. Wer mitmacht profitiert: Am Milchlandpreis teilnehmende Landwirte erfahren im Bewertungsprozess viel über ihren eigenen Betrieb. Außerdem wartet auf alle Teilnehmer eine richtig „kuhle“ Wanduhr.

LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Harry Fritsch
Dipl.-Ing. agr. Qualitäts- und Umweltberatung
Hannover
0511 85653-31
fritsch@milchland.de
Christine Licher
Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
Hannover
0511 85653-21
licher@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren