Rezept der Woche: Rote Grütze

Landgemachtes - Rezepte vom Land

10. September 2021

In sterile Gläser gefüllt und luftdicht verschlossen, hält sich selbst gemachte Rote Grütze im Kühlschrank mehrere Tage. So kann die Rote Grütze gut auf Vorrat gekocht werden.

Rote Grütze ist eine typisch norddeutsche Spezialität. Ursprünglich wurden für das einstige Armeleuteessen nur rote und schwarze Johannisbeeren sowie Himbeeren verwendet. Grütze heißt die Speise, da früher oft stärkehaltige Zutaten wie Hafer- und Buchweizenkörner oder Grieß untergemischt wurden. Heute ist Rote Grütze eine beliebte Nachspeise. Unsere Landköchin Annette von Landgemachtes verwendet zum Aufkochen Speisestärke und Zucker. Passend zum fruchtig-säuerlichen Aroma der Roten Grütze empfiehlt Annette Sahne – flüssig oder halb geschlagen –, einen Schuss Milch oder (selbstgemachte) Vanillesoße.

https://youtu.be/X_cAH2cwQjk?rel=0

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten

6 Portionen

  • 200 g rote und schwarze Johannisbeeren
  • ca. 350 ml Johannisbeer- oder Kirschsaft (von den Kirschen)
  • 200 g Kirschen aus dem Glas
  • 200 g rote und schwarze Johannisbeeren
  • 200 g Himbeeren
  • 200 g Erdbeeren
  • ½ l Johannisbeer- oder Kirschsaft (von den Kirschen)
  • 50 g Zucker
  • 40 g Speisestärke

Zubereitung

  • Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen.
  • Himbeeren und Erdbeeren putzen und klein schneiden.
  • Die Speisestärke mit etwas Kirschsaft glatt rühren.
  • Johannisbeeren mit ca. 3 EL Zucker und dem Kirschsaft zum Kochen bringen und ca. 3 Minuten kochen lassen. Danach die Flüssigkeit einmal durchsieben, um die Kerne und Schalen der Johannisbeeren von der Flüssigkeit zu trennen. Den Saft wieder in den Topf geben und aufkochen lassen.
  • Das angerührte Stärkemehl unterrühren und aufkochen lassen.
  • Die klein geschnittenen Früchte und Kirschen unter die heiße Fruchtmasse heben, in Schalen füllen und abkühlen lassen.

Tipp

Außerhalb der Beerensaison kann man alternativ zu Tiefkühlobst greifen. Sehr gut schmecken auch Rhabarber, Brombeeren und Blaubeeren in der Roten Grütze. Vanillesoße kann man übrigens auch noch mit Vanilleeis verfeinern!

Auf den Geschmack gekommen? Noch mehr Rezepte vom Land gibt’s hier!

Landfrauen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen stehen an den Kochtöpfen, um euch ihre Lieblingsrezepte vorzustellen. Dabei geht es nicht um komplizierte Sterneküche, sondern um alltagserprobte, leckere Gerichte, die der ganzen Familie schmecken.

Unsere Landfrauen wissen: Es kommt auf die Zutaten an! Wer hochwertige, frische Lebensmittel wie Milch verwendet, am besten direkt aus der Region, der kann nicht mehr viel falsch machen. Wie es richtig geht, zeigen sie in den Videos und Rezepten. Dazu kommen Tipps und Tricks, wie man aus wertvollen Lebensmitteln das Beste herausholt.

landgemachtes.de

 LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Claudia Renner
M. A. Literatur- und Medienwissenschaften 
Öffentlichkeitsarbeit
0511 / 85653-48
renner@fokus-milch.de

Das könnte dich auch interessieren