Rotkohlsuppe mit Meerrettichsahne

Landgemachtes - Rezepte vom Land

29. November 2019

Denkt man an Rotkohl kommt einem direkt der Klassiker Rotkohl mit Braten, Sauce und Klößen in den Sinn. Warum nicht auch mal etwas Neues ausprobieren. Die Rotkohlsuppe mit Meerrettichsahne von Marita ist optisch und geschmacklich beispielweise als Vorspeise an Weihnachten ein Knaller.

Zutaten

Zubereitungszeit:  25 Min., Wartezeit: 3 Stunden

4 Portionen

  • 2 rote Zwiebeln
  • 100 g Kartoffeln
  • 400 g Rotkohl, frisch
  • 2 EL Olivenöl
  • 60 g Butter
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 50 g Creme fraîché
  • 2 TL Meerrettich, frisch gerieben oder aus dem Glas
  • 4 Scheiben Ciabatta
  • Kresse zur Dekoration

Zubereitung

  • Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden.
  • Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden.
  • Rotkohl putzen, äußere Blätter entfernen, Kohl in feine Streifen schneiden.
  • Öl und die Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Kartoffeln und Kohl darin ca. 10 Minuten unter Rühren anschwitzen. Alles mit Brühe ablöschen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • 150 ml Sahne hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Suppe anschließend fein pürieren.
  • Für das Topping restliche Sahne, Creme fraîché und Meerrettich verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Ciabatta in Würfel schneiden, in restlicher Butter anrösten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Kresse vom Beet schneiden und die Suppe mit Meerrettichsahne, Croutons und Kresse servieren.

Auf den Geschmack gekommen? Noch mehr Rezepte vom Land gibt’s hier: www.landgemachtes.de!

Ansprechpartner für diesen Bereich

Christina Eilers
M.Sc. Ökotrophologie Ernährungsbildung und Öffentlichkeitsarbeit
Oldenburg
0441 97382-25
eilers@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren