Warum ist Milch gut für die Knochen?

Wir klären auf!

16. April 2021

Milch und Milchprodukte liefern dem Körper wichtiges Kalzium, das für die Knochenstabilität entscheidend ist.

Knochen bestehen zu 55 Prozent aus anorganischen Salzen, zu 25 Prozent aus organischen Bestandteilen wie Knochenzellen und Knochenknorpel und zu 20 Prozent aus Wasser. Die im Knochen eingelagerten Mineralien sind überwiegend Kalziumphosphat (Ca3(PO4)2) und Kalziumkarbonat (CaCO3). Kalzium ist wichtig für die Stabilität der Knochen. Milch und Milchprodukte sind ideale Kalziumlieferanten, weil sie von allen Lebensmitteln am meisten Kalzium enthalten.

Grafik Versorgung mit Nährstoffen aus Milch für Knochen

Den Tagesbedarf eines Erwachsenen von 1000 mg kann man zum Beispiel mit 1/2 l Milch und zwei Scheiben Gouda (60 g) erreichen. Dickmilch, Joghurt, Kefir und Buttermilch liefern vergleichbare Mengen an Kalzium. Kalziumreich sind außer Milch auch dunkelgrüne Blattgemüse wie Brokkoli, Grünkohl und Spinat sowie Nüsse oder auch Sesam.

Weitere Informationen zu Nährstoffen in Milch gibt es vom Bundeszentrum für Ernährung.

BZfE

Ansprechpartner für diesen Bereich

Lara Bodenhagen
B. Sc. Oecotrophologie
Öffentlichkeitsarbeit & Ernährungsbildung
0441 / 97382-26
bodenhagen@milchland.de
Bernadette Gerdes
Bernadette Gerdes
B. Sc. Oecotrophologie
Öffentlichkeitsarbeit & Ernährungsbildung
0441 / 97382-25
gerdes@milchland.de
Katharina Krause
M. Sc. Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften
Öffentlichkeitsarbeit & Ernährungsbildung
0511 / 85653-32
krause@milchland.de
Bernadette Gerdes
Bernadette Gerdes
B. Sc. Oecotrophologie
Öffentlichkeitsarbeit & Ernährungsbildung
0441 / 97382-25
gerdes@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren