Anuga 2021: Landesvereinigung bietet Plattform für Auftritt der niedersächsischen Molkereien

„Wiedersehensfreude“ in Köln

15. Oktober 2021

Nach 1,5 Jahren digitaler geschäftlicher Beziehungen schätzten Aussteller und Besucher den physischen Austausch auf der Anuga besonders wert. Über 4.500 Aussteller aus 97 Ländern präsentierten ihr breit gefächertes Produktangebot. Die Gäste nutzten die Chance, sich über Innovationen im Food-Bereich zu informieren. Eine gewisse „Wiedersehensfreude“ war an den fünf Messetagen deutlich spürbar.

Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) bot den niedersächsischen Molkereipartnern Molkerei Ammerland eG, frischli Milchwerke GmbH, Rücker GmbH sowie Turm Sahne GmbH eine Plattform für ihren Anuga 2021 Auftritt in der „Milchhalle 10.1.“ Mit kulinarischen Genüssen aus dem Milchland Niedersachsen brachte die LVN Gesprächspartner aus Wirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung, Export und Handel zusammen. Neben den betrieblichen Verhandlungen ergaben sich auch für die LVN- Mitarbeiter vielfältige Gespräche rund um technische Innovationen der betrieblichen Infrastruktur, zum Risikomanagement und zum Bereich der Digitalisierung von Marktdaten. Der Austausch mit Vertretern anderer Verbände brachte neue Impulse und bestätigte das Messe-Motto der Niedersachsen „Milch hat viele Gesichter“. Für eine Vertreterin des US-Landwirtschaftsministeriums USDA, welches regelmäßig Analysen, Prognosen und Schätzungen zur Entwicklung der Weltagrarmärkte veröffentlicht, war LVN-Geschäftsführer Frank Feuerriegel ein interessanter Interviewpartner. „Wie in allen LM-Bereichen ziehen die Verbraucherpreise für Milchprodukte, insbesondere Käse, an. Alle Marktpartner rechnen damit, dass sich diese Entwicklung bis zum 1. Quartal in 2022 stabilisiert.“, so Frank Feuerriegel.

Aus dem niedersächsischen Wirtschaftsministerium konnten die Mitarbeiter der LVN Michaela Saß begrüßen. Die Referatsleiterin ist dort für den Bereich Ernährung und Life Science zuständig. Sie freute sich, mit ihrem Besuch auf der Anuga auch die niedersächsische „Molkerei-Landschaft“ besser kennenzulernen.

Die niedersächsischen Molkereipartner, darunter auch die dmk group, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gemeinschafsstand Milchland Niedersachsen vertreten war, zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Anuga 21: Trotz erwarteter geringerer Besucherzahlen als in den Vorjahren führten die Unternehmen gezielte Gespräche, die sie gemeinschaftlich als qualitativ hochwertig einschätzten.

Neben der wichtigen Bestandskundenpflege hätten sich auch zahlreiche zukunftsgerichtete Neukundengespräche ergeben, die auf ein wertvolles Nachmessegeschäft hoffen ließen.

Die niedersächsischen Unternehmen sowie die LVN sprachen sich am Ende der Messe Anuga 2021 gemeinschaftlich dafür aus, Restmengen von Produktmustern an die Tafel Köln zu übergeben.

LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Frank Feuerriegel
Dipl.-Ing. Milch- und Molkereiwirtschaft 
Geschäftsführung
0511 / 85653-10
feuerriegel@milchland.de
Christine Licher
Christine Licher
Kommunikationswirtin 
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
0511 / 85653-21
licher@milchland.de
LVN-Mitarbeiterin Christina Brandenburg
Christina Brandenburg
B. A. Veranstaltungsmanagement 
Öffentlichkeitsarbeit & Messen
0511 / 85653-25
brandenburg@milchland.de
Katharina Krause
M. Sc. Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften 
Öffentlichkeitsarbeit & Ernährungsbildung
0511 / 85653-32
krause@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren