EU-Schulprogramm: Niedersachsen fördert kostenlose Milch in Schulen und Kitas

Ausgewogene Ernährung für Kinder

26. März 2021

LVN liefert pädagogische Begleitmaßnahmen für die Ernährungsbildung.

Im kommenden Schuljahr nimmt Niedersachsen wieder am EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse sowie Milch teil, um Kindern für eine ausgewogene Ernährung zu begeistern. Kitas, Grundschulen und Förderschulen in Niedersachsen und Bremen können sich ab 13. April für das EU-Schulprogramm 2021/2022 bewerben und haben so die Möglichkeit, kostenloses Obst und Gemüse sowie Trinkmilch zu erhalten. Die Zulassung einer Einrichtung zum Programm hängt von der Nachfrage  und den zur Verfügung stehenden Finanzmitteln ab. Informationen zum EU-Schulprogramm und den Bewerbungsvoraussetzungen können auf der Schulprogrammwebsite eingesehen werden.

Das Online-Bewerbungsverfahren für das EU-Schulprogramm läuft in Niedersachsen vom 13. April bis zum 03. Mai.2021.

Infografik Kalzium-Versorgung bei Kindern und Jugendlichen zum EU-Schulprogramm

„Kinder lernen die Vielfalt und den Geschmack von Obst, Gemüse und Milch kennen und erfahren, woher sie kommen. Wir als Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. bieten zahlreiche pädagogische Begleitmaßnahmen an, die einen wichtigen Beitrag zur Ernährungsbildung von Kindern leisten“, sagt die Oecotrophologin Lara Bodenhagen von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN).

Das könnte Sie auch interessieren