Melkhus Sommertour 2022

LVN besucht Landfrauen und ihre Melkhüs in Niedersachsen

22. Juli 2022

Vom Fahrrad absteigen, eine Pause einlegen und sich kulinarisch verwöhnen lassen – ein Melkhus ist hierfür der ideale Ort. Für unsere Kollegin Nele Grund genug, sich auf eine kleine Sommerreise in den Nordwesten Niedersachsens zu begeben und Bürostuhl gegen Drahtesel zu tauschen.

Nele Viebrock ist Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Ernährungsbildung bei der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) und für die Betreuung der über 50 Melkhüs im Milchland Niedersachsen zuständig. Melkhüs sind liebevoll gestaltete, meist grüne Häuschen, die entlang niedersächsischer Radwanderwege stehen. Dort laden Landfrauen ihre Gäste zur Rast und auf regionale Milchspezialitäten ein. Dabei gleicht kein Melkhus dem anderen: Ob Milchviehbetrieb nebenan, eigener Hofladen, Streichelzoo oder großer Kinderspielplatz – jedes Melkhus verspricht seinen ganz eigenen Reiz und bietet Groß und Klein viel zu entdecken. Im Mittelpunkt steht dabei immer ein breit gefächertes Angebot an erfrischenden Milchprodukten aus der Region – touristische Tipps und Einblicke in die Landwirtschaft inklusive.

Während der dreitägigen Melkhus Sommertour standen insgesamt sechs Melkhüs auf dem Programm. Für Nele ging es vom 29.06. bis 01.07.2022 zunächst nach Aurich und Laar, weiter nach Heeslingen sowie Schneverdingen, und schließlich nach Deinstedt und zur Wurster Nordseeküste. So unterschiedlich die Melkhüs auch sind, eines haben alle gemeinsam: Landfrauen, die mit Freude und Leidenschaft ihre Milchhäuschen betreiben und ihre Besucher mit viel Herzlichkeit empfangen. Einige tun dies bereits seit über zwei Jahrzehnten! Das erste Melkhus wurde in 2001 von Friedel Schumacher unter dem plattdeutschen Namen Melkhuske im Rheiderland eröffnet.

Tag 1 – Melkhüs Strohabenteuer und Arends-Hof

Am ersten Tag ihrer Sommertour verschlägt es Nele nach Aurich. Dort hat sie sich mit Sigrid Awater verabredet, die ihr Melkhus Strohabenteuer auf einem über 100 Jahre alten ostfriesischen Gulfhof betreibt. Im alten Pferdestall angekommen, geht es für Nele, vorbei an gemütlichen Sitzgelegenheiten sowie einem Schnüsterschrank mit Dekorationsartikeln und regionalen Produkten, zu einer Außenterrasse mit herrlichem Ausblick auf die angrenzende Weide. Hier trifft unsere LVN-Mitarbeiterin auf grasende Esel und Alpakas. Neben verschiedenen Aktionen mit ihren drei südamerikanischen Kamelen begeistert die Melkhus-Betreiberin ihre Gäste aber vor allem mit einem: frisch gebackene Waffeln nach Omas Rezept! Das Stichwort für Nele, sich in die Küche für ihre erste Tageschallenge zum Waffelbacken zu begeben. Denn im Garten warten bereits hungrige Gäste, die sich auf die beliebten „Wenn-schon-denn-schon-Waffeln“ mit Vanilleeis und heißen Kirschen freuen.

Nachdem das Waffeleisen ausreichend ins Glühen kam, nimmt sich Nele die Zeit für ein kleines Interview mit Sigrid Awater. Sie erfährt, dass der Name Strohabenteuer daher resultiert, dass es für die Landfrau immer ein Abenteuer ist, mit Tieren zu arbeiten. „Gerade auf den Spaziergängen mit meinen Alpakas weiß ich nie, was mich erwartet. Viele Dinge können einfach nicht beeinflusst werden“, erklärt Sigrid Awater. 1910 wurde der Gulfhof erbaut. Damals waren die Bullen noch in Anbindehaltung und auch die Pferde hatten wenig Platz in ihren kleinen Boxen. Vergleicht man das mit den aktuellen Standards, so haben die Nutztiere in den Augen von Sigrid Awater heute einen viel höheren Stellenwert. Bei ihr stehen die Tiere an erster Stelle. Doch was hat die Alpaka-Liebhaberin schlussendlich dazu bewogen, auch ein Melkhus zu eröffnen? „Ich wusste bereits, dass es Melkhüs gibt und habe mich daher bei der LVN über die Voraussetzungen einer Eröffnung informiert. Die erste Frage, ob die Haltung von Kühen ein Kriterium darstellt, konnte mir schnell mit einem Nein beantwortet werden. Ausschlaggebend sei vor allem das Angebot an Milchprodukten. Und so dauerte es nicht lange, bis ich die ersten Gäste in meinem Melkhus begrüßen durfte.“ Seitdem ist Sigrid Awater besonders über den Austausch mit ihren unterschiedlichsten Gästen dankbar und darüber, dass sie mit der Melkhus-Community regelmäßig Erfahrungen teilen kann.

Melkhus Strohabenteuer
📍 Adresse: Westerlooger Str. 9, 26607 Aurich
🕖 Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 12:00-17:00 Uhr
📆 Saison: April bis Oktober (im Oktober auf Anfrage)


Beim zweiten Halt ist Nele zu Gast bei Familie Arends in Laar. Hier betreiben Helga Arends und ihr Mann Lambertus den Arends-Hof, der 1899 vom Urgroßvater gekauft wurde und nur einen Steinwurf von der niederländischen Grenze entfernt liegt. Dort haben die Besucher unter anderem die Möglichkeit, die vielen alten Haustierrassen hautnah zu erleben und sogar zu füttern – was sich Nele während ihres Rundgangs natürlich nicht nehmen lässt. Einige der dort lebenden Rassen sind zum Teil vom Aussterben bedroht. Neben Weiden und Ställen finden sich auf dem Hof außerdem einige Hektar Ausgleichfläche mit Grünland, Obstbäumen und Feuchtbiotopen. Ein kleines Museum mit historischen Einrichtungselementen punktet ebenso bei den Gästen wie der bunt gestaltete Spielplatz oder der große Veranstaltungsbereich im Freien, der für Geburtstage, Hochzeiten oder andere Feiern gemietet werden kann. Das Melkhus von Helga Arends bietet mit seiner Terrasse die perfekte Gelegenheit, sich nach den vielen Eindrücken bei frischgebackenen Kuchenspezialitäten, Eis und Milchshakes zu entspannen. Die beliebte Grafschafter Abendsonne (Buttermilch mit Pfirsich) und Grafschafter Vechtewiese (Buttermilch mit Waldmeister) hat sich Nele nach der ersten Tour-Etappe schließlich verdient!

Auch Antina Hermeling lässt sich die leckere Erfrischung schmecken. Sie ist ebenfalls Melkhus-Betreiberin und hat sich für unseren Besuch extra von ihrem Melkhus in Ohne auf den Weg vom Süden in den Norden der Grafschaft Bentheim gemacht. Helga Arends erzählt derweil, dass sie und ihr Mann den Hof 1998 von ganz klein aufgebaut haben. Gestartet sind die beiden mit ein paar Tieren und einem Kiosk mit einer Größe von 3-mal-4-Metern. Jedes Jahr wurde mit viel Fleiß und Herzblut mehr und mehr angebaut und auch Hühner, Gänse, Schweine, Schafe, Ziegen, Esel und Pferde fanden eine neue Heimat. Auf dem Hof sind unter anderem Rassen zu finden, die von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) geführt werden, in der Helga und Lambertus Arends Vereinsmitglied sind. „Typisch für unsere Grafschaft Bentheim sind dabei natürlich das Bunte Bentheimer Schwein und das Bentheimer Landschaf“, führt Lambertus Arends an. „Die beiden tragen den Namen der Grafschaft. Das Schwein ist mittlerweile auch Werbeträger für die Region geworden und meiner Meinung nach bekannter als die Grafschaft selbst.“ Im Gespräch mit Antina Hermeling möchte Nele von ihr wissen, was sie besonders an ihrer Tätigkeit als Melkhus-Betreiberin liebt: „Mich erfüllt der Job vor allem in der Hinsicht, dass ich auf ganz verschiedene Leute treffe. Viele von ihnen haben Fragen an die Landwirtschaf, die sie jederzeit an uns stellen können. Dieser Austausch liegt mir sehr am Herzen. Gerade Melkhüs bieten eine wunderbare Möglichkeit, dass Informationen über die Landwirtschaft fließen können. Denn diese werden über den persönlichen Kontakt am besten weitergetragen und gehen so hoffentlich nicht verloren.“

Melkhus Arends-Hof
📍 Adresse: Zur Grenze 6, 49824 Laar
🕖 Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag (Juli bis August täglich), 14:00-18:00 Uhr
📆 Saison: Mitte April bis 31. Oktober

Tag 2 – Melkhüs Koeneke und Heber

Für unsere rasende Reporterin Nele geht es am zweiten Tag unserer Melkhus Sommertour 2022 nach Heeslingen. Dort steht das Melkhus von Uta Koeneke. In dem grün angestrichenen Häuschen, inmitten einer farbenfrohen Blütenpracht, warten Speisen rund um die Milch auf die Besucher: Milchshakes, Quarkspeisen, selbstgebackener Kuchen, Milchkaffee und leckeres Eis – mit frischen Zutaten aus dem eigenen Hofladen vor Ort. Unter dem riesigen Apfelbaum vor dem Melkhus kann man das Ganze dann so richtig genießen. Ideal für eine süße Verschnaufpause von der Radtour, findet Nele. Familie Koeneke bewirtschaftet zudem eine Bio-Holunderplantage, hat mehrere Streuobstwiesen und aktuell 30 Angus-Rinder in Mutterkuhhaltung.

Diesen Sommer haben Ausflügler noch bis zum 25.09.2022 die Möglichkeit, das Melkhus Koeneke zu besuchen, bevor es nach seiner letzten Saison endgültig schließt.

Melkhus Koeneke
📍 Adresse: Zum Kreuzkamp 1, 27404 Heeslingen
🕖 Öffnungszeiten: täglich, 14:00-18:00 Uhr
📆 Saison: Mai bis September


In einem wunderschönen Bauerngarten unter alten Hofeichen steht ein kleines Häuschen: Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum macht Nele Halt beim Melkhus Heber von Silke Delfenthal in Schneverdingen, im Herzen der Lüneburger Heide. Gäste können sich hier bei Milchmixgetränken, Quarkspeisen und anderen Milchspezialitäten sowie bei Kaffee und Kuchen stärken. Nebenbei erhalten sie Einblicke in die Landwirtschaft und auch gerne touristische Tipps für die Weiterfahrt mit dem Fahrrad. Neben der ganzjährigen Sauenhaltung wird im Herbst mit einer riesigen Kürbisvielfalt von den angrenzenden Feldern aufgewartet. Zur Freude der zahlreichen Besucher, die zwischen Speise- und Zierkürbissen in jeglicher Größe fündig werden. Von Anfang August bis Anfang September wird in der Region zudem die Heideblütenzeit gefeiert.

Heute ist es jedoch Zeit für eine neue Tageschallenge, der sich Nele zu stellen hat: Mit Grenadinesirup, Pfirsichnektar und Buttermilch gewappnet, macht sich Nele an die Zubereitung des begehrten Getränks „Liev und Leev. Im malerisch angelegten Garten nimmt sich Nele anschließend die Zeit, noch ein paar Fragen an Landfrau Silke Delfenthal los zu werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem zehnjährigen Melkhus-Jubiläum: „10 Jahre, das ist, rückblickend betrachtet, wirklich ein ganz langer Zeitraum. Aber ich bin total glücklich mit meinem Melkhus. Es hat sich sehr gut entwickelt, empfängt viele liebe Gäste und ist hier auf dem Hof einfach nicht mehr wegzudenken“, berichtet Silke Delfenthal stolz. 2009 hat sie das Titelblatt der Land & Forst auf die Melkhüs aufmerksam gemacht. Das Magazin für Landwirtschaft und Forstwirtschaft in Niedersachsen berichtete damals in einem großen Artikel über die Milchhäuschen. „Die Idee hat mich irgendwie angepiekst und nicht mehr losgelassen, sodass ich mich mit dem Thema intensiv beschäftigt und viel angeschaut habe. 2012 haben wir schließlich unser ganz eigenes Melkhus eröffnet.“

Melkhus Heber
📍 Adresse: Seehorst 5, 29640 Schneverdingen
🕖 Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen, 13:00-18:00 Uhr
📆 Saison: 1. Mai bis Mitte Oktober

Tag 3 – Melkhus Deinstedt und Cappel

Ein neuer Tag, ein neues Melkhus. Am dritten Tag unserer Reise geht es in den Landkreis Rotenburg Wümme zu Tanja Schröder. Unter dem Motto „Milch und mehr“ werden in ihrem Melkhus Deinstedt Leckereien wie Milch- und Buttermilchshakes, Milchkaffee, Kuchen, Quarkspeisen und Eis angeboten. Davon will sich Nele natürlich selbst überzeugen! Aber zuerst geht es mit einer Kindergartengruppe in den Kuhstall, wo sich große und kleine Gäste einen realistischen Einblick von der täglichen Arbeit im Stall machen können. Für Nele ein guter Zeitpunkt, ihre Qualitäten beim Kälberfüttern unter Beweis zu stellen. An Unterstützung mangelt es am Ende nicht, denn die gesamte KiTa-Gruppe packt tatkräftig mit an. Im Anschluss freuen sich die fleißigen Helfer auf den großen Spielplatz mit Seilbahn, Trampolin und diversen Fahrgeräten. Zum Abschluss gibt es eine gekühlte Milch – da fällt es lediglich schwer, sich zwischen den Sorten Vanille und Schoko entscheiden zu müssen.

Im Gespräch mit Nele erzählt Tanja Schröder, dass es den Hof seit 1936 gibt. Die 165 Milchkühe werden hier von drei Melkrobotern gemolken und verfügen im modernen Boxenlaufstall über viel Platz. Auch Hühner, Hasen und Hofhund Lotte sind auf dem Grundstück zuhause. „Wir freuen uns immer, wenn die Gäste Interesse an der Landwirtschaft haben. Deswegen öffnen wir gerne unsere Hoftore und zeigen wie Milchwirtschaft bei uns funktioniert. Für mich als Melkhus-Betreiberin eine tolle Möglichkeit für Öffentlichkeitsarbeit“, so Tanja Schröder. Des Weiteren können in ihrem Melkhus auf Anfrage verschiedene Events wie Kindergeburtstage oder Grillnachmittage veranstaltet werden. Auf Nachfrage, was der entscheidende Grund für die Eröffnung eines Melkhus gewesen ist, antwortet Tanja Schröder, dass sie immer einen eigenen Betriebszweig haben wollte: „Deswegen habe ich mich letztendlich entschieden, etwas außerhalb der täglichen Hofarbeit zu machen. Diese Entscheidung ist nun schon vor fast 15 Jahren gefallen, und ich möchte sie nicht missen.“

Melkhus Deinstedt
📍 Adresse: Rohr 7, 27446 Deinstedt
🕗 Öffnungszeiten: individuelle Öffnungstage (einsehbar auf www.melkhus-deinstedt.de), 14:00-18:00 Uhr
📆 Saison: Mai bis Ende September


Auf ihrer letzten Etappe der Melkhus Sommertour 2022 macht Nele einen Stopp beim Melkhus Cappel an der Wurster Nordseeküste. Dort betreibt Bianca Holst seit September 2021 das liebevoll gestaltete Milchhäuschen. Natürlich wird Nele bei ihrer Tageschallenge auch direkt eingespannt und hilft tatkräftig beim Ausladen von Milchprodukten mit, die von der lokalen Molkerei gerade angeliefert werden. Das Sortiment reicht dabei von leckeren Joghurt- und Quarkspeisen über Bauernhofeis bis hin zu herzhaftem Käse. Wie immer optimal für eine Rast auf der nächsten Fahrradtour. Nach Besichtigung des eigenen Hofladens sowie der Pferde, Kaninchen und freilaufenden Hühner im angrenzenden Garten, lässt es sich Nele bei frisch gebackenem Brot und cremigen Dips gutgehen.

Bianca Holst berichtet Nele im Interview, dass ihr an der neuen Aufgabe besonders der Umgang mit den unterschiedlichen Menschen gefalle, die in ihrem Melkhus vorbeischauen. Gleichzeitig sei man sehr flexibel in der eigenen Arbeitsaufteilung: „Ich bin frei in meinen Aufgaben, kann selbst entscheiden, was ich tagesaktuell anbiete.“ Bianca Holst verkauft in ihrem vielfältigen Sortiment auch Lebensmittel aus eigener Herstellung. Am liebsten bestellen ihre Gäste die Produkte, die sie an früher erinnern. Egal ob Milchreis oder Buttermilchkuchen – die Süßwaren sind oft schnell vergriffen und kommen nach einer ausgiebigen Fahrradtour entlang der fünf Kilometer entfernten Küste immer gut an. Und was war nun der Auslöser, ein Melkhus zu betreiben? „Tatsächlich war ich immer Fan von Melkhüs. Ich komme selbst aus einer landwirtschaftlichen Familie und fand die Intention reizvoll, über diesen Weg für die Landwirtschaft zu werben und mit Besuchern ins Gespräch zu kommen. Nach zehn Jahren Grübeln ist mein Herzensprojekt dann endlich Wirklichkeit geworden.“

Melkhus Cappel
📍 Adresse: Dorumer Weg 35, 27639 Wurster Nordseeküste
🕗 Öffnungszeiten: täglich, 10:00-19:00 Uhr
📆 Saison: ganzjährig

Zuschauer verfolgen Route der Melkhus Sommertour online

Sie wollen mehr von Nele auf ihrer Melkhus Sommertour sehen? Schauen Sie auf den Social-Media-Kanälen von Milchland Niedersachsen vorbei! Auf Instagram und Facebook lassen wir die Erlebnisse während der Melkhus-Besuche Revue passieren: Interviews mit unseren Landfrauen, Besonderheiten ihrer Milchhäuschen und unterhaltsame Challenges, denen sich Nele täglich zu stellen hatte. Begleitet wird die Online-Kampagne von einem Gewinnspiel, bei dem die Community Fotos von ihrer ganz eigenen Melkhus Sommertour zusenden und kuh-le Preise gewinnen kann. Einsendeschluss ist der 31. August 2022.

Wer weitere Melkhüs im Milchland Niedersachsen entdecken möchte, wird auf unserer Webseite fündig.

LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Nele Viebrock
Nele Viebrock
B. Sc. Ernährungstherapie/Clinical Nutrition 
Öffentlichkeitsarbeit und Ernährungsbildung
0441 / 97382-26
viebrock@milchland.de
Melina Kostmann
Melina Kostmann
M. Sc. Unternehmensentwicklung 
Öffentlichkeitsarbeit & Presse
0511 / 85653-35
kostmann@milchland.de

Das könnte dich auch interessieren