Olga verabschiedet sich aus Walsrode-Fulde

Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Milcherzeugung

30. Oktober 2020

Am Montag, den 26. Oktober, hieß es für die Goldene Olga Abschiednehmen – von ihrem aktuellen „Weideplatz“ auf dem Milchhof der Fulde GbR.

Die Familien Bergmann und Harms durften sich Ende 2019 über den Milchlandpreis für besonders nachhaltiges Wirtschaften freuen. Im Rahmen des Milcherzeuger-Wettbewerbs wurde die Milchhof Fulde GbR mit der goldenen lebensgroßen Kuh „Olga“ als Bester Milcherzeuger 2019 von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) ausgezeichnet.

Die Goldene Olga wird vom Milchhof in Walsrode-Fulde abtgeholt.

Der damalige Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Rainer Beckedorf, übergab im Dezember 2019 die begehrte Auszeichnung an Elke, Werner und Ingo Bergmann sowie an Ingrid, Henning und Jannika Harms im Alten Kurhaus in Bad Zwischenahn. Im Februar wurde die goldene Statue auf dem Betrieb unter Beisein von Ministerin Barbara Otte-Kinast aufgestellt und war seit jeher ein stolzer Begleiter für den Milcherzeugerhof im Heidekreis. „Es war ein sehr besonderes Olga-Jahr. Obwohl viele Veranstaltungen nicht stattfinden konnten, bedeutete der Preis einen großen Nutzen für unser gesamtes Team“ lässt Ingo Bergmann seine Erfahrungen mit dem Milchlandpreis 2019 Revue passieren. „Die Goldene Olga hat uns selbst und auch alle Mitarbeiter sehr motiviert, da sie eine Anerkennung für unsere Arbeit bedeutet. Sie ist eine Auszeichnung für besondere Leistungen und besitzt eine hohe Reichweite, was man zum Beispiel im Gespräch mit Geschäftspartnern oft wahrgenommen hat“.

Die Goldene Olga feiert 20-jähriges Jubiläum

Die Goldene Olga steht für Nachhaltigkeit und Verantwortung und ist seit nunmehr 20 Jahren ein bedeutendes Aushängeschild für Milchbetriebe in Niedersachsen. Beurteilt werden bei der Vergabe des Milchlandpreises die Produktion einer optimalen Rohmilch sowie ein verantwortungsbewusster Umgang der Landwirte mit ihren Milchkühen, der Umwelt und den auf dem Milcherzeugerbetrieb arbeitenden Menschen. Neunzehn Milcherzeugerbetriebe sind seit Beginn des Wettbewerbs im Jahr 2001 ganz weit vorne gelandet und wurden mit einer Goldenen Olga dekoriert. Der Milchlandpreis würdigt nachhaltige und qualitativ hochwertige Milcherzeugung und verleiht der Milchwirtschaft als eine der tragenden Säulen der Agrar- und Ernährungswirtschaft Nachdruck. In den neunzehn Jahren schafften es rund 300 Teilnehmer, sich unter den Top-Betrieben der niedersächsischen Milcherzeuger zu platzieren. Vieler dieser Betriebe engagieren sich weiterhin für die Projekte der LVN. So sind sie als Bauern als Botschafter (BaB’s) in den Städten unterwegs oder bringen sich aktiv beim Videoportal My KuhTube ein. Alle Landwirte werden gern als fachkundige Dialogpartner von der regionalen als auch überregionalen Presse angesprochen und wirken für die niedersächsische Milchwirtschaft als bedeutende Multiplikatoren.

Eigentlich war die nächste Verleihung der Goldenen Olga an den Besten Milcherzeuger 2020 – unter Einhaltung eines umfangreichen Hygiene- und Sicherheitskonzept –  für den 20. November in Bad Zwischenahn geplant. Aktuell wird fieberhaft auf andere Termine und Formate umgeplant und die Spannung steigt…

LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Christine Licher
Kommunikationswirtin
Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
0511 / 85653-21
licher@milchland.de
Harry Fritsch
Dipl. Ing. agr.
Leitung Qualitäts- und Umweltberatung
0511 / 85653-31
fritsch@milchland.de
Melina Kostmann
M. Sc. Unternehmensentwicklung
Öffentlichkeitsarbeit und Presse
0511 / 85653-35
kostmann@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren