Karmelksbree

Landgemachtes - Rezepte vom Land

Bei Karmelksbree handelt es sich um eine typisch ostfriesische Speise. Diese aus Buttermilch bestehende Speise wird mit Graupen gekocht und oft mit Früchten als Frühstück oder Nachtisch serviert.

Zutaten

6 Portionen, Zubereitungszeit: 50 Min.

  • 750 ml Buttermilch
  • 75 g Perlgraupen
  • 1 Prise Salz
  • 2 ½ EL Honig (Zucker oder Sirup)
  • 1 kl. Dose Aprikosen (240 g Abtropfgew.)

Zubereitung

  • Die Buttermilch unter ständigem Rühren vorsichtig erhitzen und zum Kochen bringen.
  • Die Graupen zugeben und unter gelegentlichem Rühren 40 – 45 Min. garen.
  • Eine Hälfte der Aprikosen würfeln. Die andere Hälfte pürieren.
  • Nach 30 Min. Garzeit die Aprikosen unterrühren.
  • Mit Honig, Zucker oder Sirup süßen.

Tipp:

Statt Aprikosen kann die etwas säuerliche Buttermilchsuppe bzw. -brei auch mit Pflaumen oder Rosinen zubereitet werden. Vanille und/oder Zimt sorgen gleichermaßen für eine angenehme Würzung. Je nach Vorlieben kann das Gericht warm oder kalt genossen werden.

Der Begriff leitet sich vom ostfriesische Platt „kārmelk“ (Buttermilch) + „bräj“ (Brei) her, wobei „kārmelk“ wiederum herzuleiten ist aus „kārnen“ (buttern) + „melk“ (Milch).

Ansprechpartner für diesen Bereich

Christina Eilers
M.Sc. Ökotrophologie Ernährungsbildung und Öffentlichkeitsarbeit
Oldenburg
0441 97382-25
eilers@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren