Milchlandpreis: Hofschildübergaben haben Saison

Gewinner des Milchlandpreises 2020

11. Juni 2021

Cuxhaven, Wardenburg und Barßel: In diesen Regionen überreichten die Vorstandsvorsitzenden der LVN, Jan Heusmann und Herbert Heyen, in den vergangenen Wochen das repräsentative Hofschild an zahlreiche erfolgreiche Milcherzeuger.

Das Schild ist das sichtbare Zeichen für die Milchviehbetriebe, die es im Dezember 2020 unter die zehn Top-Betriebe der rund 8.800 Milcherzeuger in Niedersachsen geschafft hatten. Die Familien dürfen sich seitdem zu den besten Milcherzeugern Niedersachsens 2020 zählen. Alle Hofschildübergaben finden in diesem Jahr in kleinem, Corona-konformem Rahmen statt.

Betrieb Janke in Cuxhaven: Sehr gutes Herdenmanagement und hervorragende Kuhhaltung

„Der Hof der Familie Janke schaffte es zu Recht auf Platz fünf beim Milchlandpreis“, sagte Jan Heusmann, Vorsitzender der LVN. „Auf dem Betrieb steht das Tier im Fokus, der Stallbereich ist sehr ordentlich und gut gepflegt. Zudem konnte der Betrieb mit einer hohen Milchleistung und einer soliden Betriebsführung punkten.“

Milchlandpreis 2020: Hofschildübergabe bei Familie Janke
Foto: A. Dittmer

Der Betrieb der Familie Janke

Beheimatet ist der Hof von Familie Janke in Cuxhaven. Die Familie bewirtschaftet insgesamt rund 104 Hektar, davon 40 Hektar Dauergrünland. Auf dem Betrieb werden 135 Milchkühe und 125 weibliche Nachzuchttiere gehalten. Die Herde erbringt eine weit überdurchschnittliche Milchleistung von rund 11.900 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 3,80 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,36 Prozent. Die Milch wird an die DMK Deutsches Milchkontor eG geliefert.

Der Hof ist nur etwa 700 Meter von der Nordsee entfernt und beherbergt Feriengäste. Zwei der drei Söhne von Andrea und Mathias Janke haben eine landwirtschaftliche Ausbildung gemacht und planen die Übernahme des Betriebs.

Betrieb Hasselhorn in Wardenburg: Gutes Hofmanagement und eine sehr gute Milchqualität

„Der Familienbetrieb Hasselhorn gehört zu Niedersachsens Spitze der Milcherzeuger“, sagte Herbert Heyen, Vorsitzender der LVN. „Die sehr gute Milchleistung pro Kuh und Jahr sowie die sehr gute Milchqualität spiegeln die solide Betriebsführung wider. Die Kühe stehen auf dem Hof ganz klar im Mittelpunkt.“

Milchlandpreis 2020: Hofschildübergabe bei Familie Hasselhorn
Foto: A. Dittmer

Der Betrieb der Familie Hasselhorn

Beheimatet ist der Hof von Familie Hasselhorn in Wardenburg im Landkreis Oldenburg. Die Familie bewirtschaftet insgesamt rund 130 Hektar, davon 69 Hektar Grünland. Auf dem Betrieb werden 200 Milchkühe und 250 weibliche Nachzuchttiere gehalten. Die Herde erbringt eine weit überdurchschnittliche Milchleistung von rund 11.400 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 3,90 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,5 Prozent. Die Milch wird an die Molkerei Ammerland eG geliefert.

Der Betrieb wird bereits in der 4. Familiengeneration bewirtschaftet, auch Renke Hasselhorn wird den Betrieb von seinem Vater Dieter übernehmen. Die Bewirtschaftung erfolgt derzeit als gemeinschaftliche Familienleistung, unterstützt durch einen Auszubildenden. In den vergangenen Jahren hat die Familie umfangreich investiert: 2013 wurde ein neuer Boxenlaufstall mit drei Melkrobotern gebaut, 2019 kam ein neuer Kälberstall hinzu.

Betrieb Lucassen in Barßel: Großes Engagement bei der Verbraucherkommunikation und hervorragende Kuhhaltung

„Der Betrieb von Familie Lucassen schaffte es zu Recht auf Platz vier beim Milchlandpreis“, sagte Herbert Heyen, Vorsitzender der LVN. „Der gesamte Hof ist sehr ordentlich und gut gepflegt. Zudem konnte der Betrieb mit einem außergewöhnlichen Engagement im Bereich Öffentlichkeitsarbeit punkten – sowohl in den sozialen Medien über ‚My KuhTube‘ und ‚Bauer als Botschafter‘ als auch real im Rahmen der Betriebsöffnung für Schulklassen und Ferienpassaktionen.“

Milchlandpreis 2020: Hofschildübergabe bei Familie Lucassen
Foto: A. Dittmer

Der Betrieb der Familie Lucassen

Beheimatet ist der Hof von Familie Lucassen in der Ortschaft Elisabethfehn, die zur Gemeinde Barßel im Landkreis Cloppenburg gehört. Die Familie bewirtschaftet insgesamt rund 105 Hektar, davon 61 Hektar Grünland. Auf dem Betrieb werden 160 Milchkühe und 140 weibliche Nachzuchttiere gehalten. Die Herde erbringt eine überdurchschnittliche Milchleistung von rund 10.950 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 4,04 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,54 Prozent. Die Milch wird an die Molkerei Ammerland eG geliefert.

Der Hof wurde vor 170 Jahren als Siedlerstelle im Hochmoor gegründet und wird aktuell in der fünften Generation geführt. Seit 2008 gibt es ein Melkhaus, 2011 wurde ein neuer Kälberstall gebaut. Der Betrieb engagiert sich bereits seit vielen Jahren in der landwirtschaftlichen Ausbildung, Michael Lucassen ist zudem Prüfer bei der Gesellenprüfung.

Sponsoren unterstützen den Wettbewerb

Verlässlich und aktiv zeigen sich in diesem Jahr erneut die langjährigen Sponsoren des Milchlandpreises: Die Maschinenfabrik Bernard Krone, das Landmaschinenhandelsunternehmen LVD Bernard Krone, die Firma GEA Farm Technologies GmbH, die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems sowie die RWG Raiffeisen-Warengenossenschaft Ammerland-OstFriesland eG. Alle Sponsoren unterstützen den Milchlandpreiswettbewerb insbesondere auch deshalb, weil sie sich eng mit der Milchwirtschaft im norddeutschen Raum verbunden fühlen.

Mehr Infos über den Wettbewerb und die aktuellen Hofschildübergaben erfahren Sie auf unserer Website.

Bildergalerien zu den Hofschildübergaben

Hofschildübergabe bei Familie Janke

Hofschildübergabe bei Familie Hasselhorn

Hofschildübergabe bei Familie Lucassen

gmc/LVN

Ansprechpartner für diesen Bereich

Christine Licher
Christine Licher
Kommunikationswirtin 
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
0511 / 85653-21
licher@milchland.de
Harry Fritsch
Dipl.-Ing. agr. 
Leitung Qualitäts- & Umweltberatung
0511 / 85653-31
fritsch@milchland.de
Melina Kostmann
Melina Kostmann
M. Sc. Unternehmensentwicklung 
Öffentlichkeitsarbeit & Presse
0511 / 85653-35
kostmann@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren