Milchspitze noch nicht erreicht

Aktuelle Entwicklungen auf dem Milchmarkt

22. April 2022

Auch wenn in den Vorwochen schon Seitwärtsbewegungen in der Anlieferung zu sehen waren, ist die Milchspitze saisonal noch nicht erreicht.

Laut Bericht der ZMB aus der KW 14 hatte sich das Milchaufkommen im Vergleich zur Vorwoche nicht (null Prozent) gesteigert. Vergleicht man die Anlieferung der ersten 14 Wochen mit dem Vorjahr, so bewegt sich die bundesweite Anlieferung bereits 1,7 Prozent unterhalb der Vorjahreslinie.
Scheinbar wurde das Milchaufkommen durch die anhaltend kalte Witterung beeinflusst. In der 15. Kalenderwoche – mit deutlich milderem Witterungsverlauf – konnte in Niedersachsen wieder ein Anstieg der Milchanlieferung um 0,81 Prozent im Vergleich zur Vorwoche festgestellt werden. Auch auf Bundesebene wird dieser Trend bestätigt.

Grafik zur Milchanlieferung in Niedersachsen 2022. Milchspitze noch nicht erreicht.

Die Märkte sind trotz der gestiegenen Preise von einer guten Nachfrage geprägt, so dass weiterhin von einem Nachfrageüberhang auszugehen ist. Der für die niedersächsische Milchwirtschaft bedeutende Markt für Schnittkäse ist weiterhin durch eingeschränkte Verfügbarkeiten bei steigenden Preisen geprägt. Laut Mitteilung der AMI hat sich an den Rohstoffmärkten die Lage in den Feiertagswochen etwas entspannt, nachdem das Vorostergeschäft zuvor zu teils kräftigen Preissprüngen geführt hatte. Über die Ostertage hat sich die Nachfrage beruhigt. Der Lebensmitteleinzelhandel war vorerst ausreichend eingedeckt und disponierte verhaltener. Der Absatz im Food-Service wurde im Zuge der sommerlichen Wetterlage als anhaltend hoch beschrieben.

Aktuell scheint beim Handel für Pulver ebenfalls eine Beruhigung mit leicht fallenden Notierungen eingetreten zu sein, während beim Rahm und der Butter erneut von einem anziehenden Bedarf berichtet wird. Wahrscheinlich wird dieser Bedarf u. a. durch die stärker anziehende Spargelsaison begünstigt. Insgesamt sind die Märkte weiterhin von einer guten Nachfrage bei einem eingeschränkten Angebot gekennzeichnet.

LVN/Feuerriegel

Ansprechpartner für diesen Bereich

Frank Feuerriegel
Dipl.-Ing. Milch- und Molkereiwirtschaft 
Geschäftsführung
0511 / 85653-10
feuerriegel@milchland.de

Das könnte Sie auch interessieren